Das MS "JULE" macht Ihren Ausflug zum Erlebnis.

kontaktformular

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Zum Formular

Fischatlas

Dorsch

Dorsch

Lateinischer Name:
gadus morhua

Dänischer Name:
Torsk

Englischer Name:
Cod, Codling

Länge:
bis max. ca. 1,80 m

Gewicht:
bis max. ca. 90 Pfund

Vorkommen/Lebensraum:
Mittel- und Nordeuropa bis Nordamerika

Erkennungskennzeichen:
kräftiger gedrungender Körper mit 3 Rücken- und 2 Afterflosse, 1 Bartel am Unterkiefer

Nahrung:
Würmer, Muscheln, Schnecken, Krebse, Fische und Fischbrut

Flunder

 Flunder

Lateinischer Name:
platichthys flesus

Andere Namen:
Butt, Rauhbutt, Struffbutt

Dänischer Name:
Skrubbe

Englischer Name:
Flounder

Länge:
bis max. ca. 60 cm

Gewicht:
bis max. ca. 6 Pfund

Vorkommen/Lebensraum:
Atlantikküste von Nordnorwegen bis Portugal, Nordsee, Ostsee, schwarzes Meer, Brackwassergebiete, sie ist auch in meernahen Flüssen anzutreffen

Erkennungskennzeichen:
Plattfisch mit kleiner Mundspalte, die Farbe auf der Oberseite (Augenseite) ist bräunlich, gräulich oder olivfarben, es können auch graue, braune oder rötliche Flecken vorkommen. Die Unterseite ist weißlich.

Unterscheidungsmerkmale zur der Scholle:
die Flunder besitzt entlang der Seitenlinie und an den Flossenwurzeln knöcherne Verdickungen, diese hat die Scholle nicht. Streicht man über die Haut der Flunder, fühlt sie sich in beiden Richtungen rauh an

Nahrung:
Würmer, Muscheln, Schnecken, Kleinfische und Fischbrut


Kliesche

Kliesche

Lateinischer Name:
limanda limanda

Andere Namen:
Scharbe

Dänischer Name:
Ising, Slette

Englischer Name:
Dab

Länge:
bis max. ca. 50 cm

Gewicht:
bis max. ca. 3,5 Pfund

Vorkommen/Lebensraum:
Nordatlantik bis zur Biscaya, Nordsee, westliche Ostsee, Brackwasser meidet sie. Sie lebt in Wassertiefen von 6-70 m.

Erkennungskennzeichen:
räuberischer Plattfisch, Augenseite bräunlich bis gräulich, selten fleckig, die Seitenlinie ist über der Brustflosse halbkreisförmig gebogen. Die Kliesche hat eine glatte Haut, Richtung Kopf hingegen fühlt sie sich rauh an, da sie hier Kammschupppen besitzt.

Nahrung:
Würmer, Muscheln, Schnecken, kleine Krebse

Scholle

Scholle

Lateinischer Name:
pleuronectes platessa

andere Namen:
Goldbutt

Dänischer Name:
Rødspætte

Englischer Name:
Plaice

Länge:
bis max. ca. 1,00 m

Gewicht:
bis max. ca. 14 Pfund

Vorkommen/Lebensraum:
Atlantikküste von Nordnorwegen bis Portugal, Nordsee, Ostsee

Erkennungskennzeichen:
Plattfisch, Farbe goldbräunlich mit orangefarbenen Flecken und heller Unterseite. Unterscheidungsmerkmale von der Flunder: die Flunder besitzt entlang der Seitenlinie und an den Flossenwurzeln knöcherne Verdickungen, diese hat die Scholle nicht, die Haut fühlt sich glatt an, egal in welche Richtung man streicht.

Nahrung:
Würmer, Kleinfische und Fischbrut


Steinbutt

Steinbutt

Lateinischer Name:
psetta maxima

Dänischer Name:
Pighvar

Englischer Name:
Turbot

Spanischer Name:
RodaballoLänge: bis max. ca. 1 m

Gewicht:
bis max. ca. 40 Pfund

Vorkommen/Lebensraum:
Nordostatlantik von Mittelnorwegen bis Marokko, Nordsee, westliche Ostsee. Sie lebt in Wassertiefen von 10-70 m.

Erkennungskennzeichen:
räuberischer Plattfisch, der Körper ist kreisrund, die Oberseite mit knorpeligen Warzen übersäht. Die Seitenlinie ist über der Brustflosse stark gebogen. Verwechselungegefahr mit anderen Plattfischen besteht lediglich mit dem Glattbutt, der jedoch, wie es der name schon sagt, eine glatte Haut hat.

Nahrung:
Würmer, Muscheln, Schnecken, kleine Krebse und kleine Fische

Hering

Hering

Lateinischer Name:
clupea harengus

Dänischer Name:
Sild

Englischer Name:
Herring

Länge:
bis max. ca. 40 cm

Gewicht:
bis max. ca. 1 Pfund

Vorkommen/Lebensraum:
Atlantikküste von Nordnorwegen bis Biscaya, Nordsee, Ostsee

Erkennungskennzeichen:
Seiten und Unterseite silbern, Oberseite blaugrün

Nahrung:
Plankton, Fischbrut


Makrele

Makrele

Lateinischer Name:
scomber scombrus

Dänischer Name:
Makrel

Englischer Name:
Mackerel

Länge:
bis max. ca. 50 cm

Gewicht:
bis max. ca. 3 Pfund

Vorkommen/Lebensraum:
Atlantikküste von Nordnorwegen bis Portugal, Mittelmeer, Nordsee, Ostsee

Erkennungskennzeichen:
Körper spindelförmig / stromlinienförmig, Oberseite grün/blau mit silbernen Streifen, Bauchseite silbern, fünf kleine Flössel an der Ober- und Unterseite des Schwanzstieles hinter der zweiten Rückenflosse und der Afterflosse

Nahrung:
Kleinfische und Fischbrut